Narben

EIN ÄSTHETISCHES UND PSYCHOLOGISCHES UNBEHAGEN

Beschreibung

Eine Narbe ist ein faseriges Gewebe, das zur Reparatur einer Verletzung (krankheits- oder traumabedingt) gebildet wird. Sie beruht vor allem auf einer übermäßigen und unregelmäßigen Vermehrung der Fibroblasten der tiefen Dermis, die eine abnorme Menge von Kollagen produzieren.

Ursachen

Keloide sind große Narben, die aus einem anfänglichen Hauttrauma entstehen können.

Am häufigsten sind Keloide Piercings, sehr schweren Akne-Läsionen, Verbrennungen und Operationswunden zuzuschreiben.

Wie äußern sie sich

Im Anfangsstadium sieht ein Keloid wie eine einfache leicht erhobene Narbe aus: Die Läsion hat eine glatte, kahle (unbehaarte) und glänzende Oberfläche. In dieser Phase haben die Keloidläsionen eine tiefrote Farbe, weil sie extrem stark durchblutet sind. Die meisten Keloidläsionen wachsen wochen- oder monatelang auf unregelmäßige Weise; in dieser Phase nimmt das Keloid einen rosigen Farbton an und wird dicker.

Wo treten sie auf

Keloide können in jedem Hautareal auftreten, das von Kratzern und Wunden betroffen ist.

Wie werden sie behandelt

Die nicht invasive elektive Therapie als Erstmaßnahme sieht Produkte auf der Basis von Silikon in Gelform vor. Die Anwendung sollte sofort nach dem Fädenziehen und dem vollständigen Wundverschluss beginnen.

Wichtig ist auch ein korrekter Lichtschutz mit physikalischen Filtern, der bei jeder Sonnenexposition aufzutragen ist.

VON DER FORSCHUNG ZUR INNOVATION
Häufig gestellte Fragen