>>Intimbeschwerden beim mann: ursachen und abhilfen

Intimbeschwerden beim mann: ursachen und abhilfen

Nicht nur Frauen leiden unter Trockenheit und dermatologischen Erkrankungen im Intimbereich. Ganz im Gegenteil: Es gibt Beschwerden im Intimbereich, die nur den Mann betreffen. Ein Beispiel hierfür ist die Balanitis.

Balanitis ist eine Entzündung der Eichel, die mit Rötungen, Brennen und Juckreiz einhergeht. Diese Entzündung kann verschiedene Auslöser haben:

  • Infektionen (hervorgerufen durch Bakterien, Pilze oder Viren)
  • Dermatitis

Brennen im Intimbereich des Mannes: Ursachen

Der wichtigste auslösende Faktor für Balanitis ist eine mangelnde oder falsche Intimhygiene.
Tatsächlich werden Infektionen begünstigt, wenn Schweiß und Schmutz nicht angemessen entfernt werden.

Andererseits kann auch eine zu aggressive Intimhygiene mit ungeeigneten Produkten zu Beschwerden im Genitalbereich führen.

Unter anderem können aggressive Intimpflegeprodukte die Schleimhaut der Eichel angreifen und damit die Voraussetzungen für eine irritative Balanitis schaffen.

Begleitet wird diese Art von Entzündung in der Regel von einem Trockenheitsgefühl, das auch nach Abklingen der akuten Reizung über längere Zeit Beschwerden verursacht.

Was man bei einer Dermatitis im Genitalbereich tun kann

Eine Dermatitis im Genitalbereich wird oft unterschätzt und kann fälschlicherweise für eine Infektion gehalten werden. Daher ist es wichtig, den Rat eines Arztes einzuholen.

Bei Beschwerden im Intimbereich des Mannes, wie eine trockene Eichel infolge einer Balanitis, sollte die Situation nicht unterschätzt werden, um eine chronische Entzündung zu vermeiden.

Es gibt verschiedene Pflegeprodukte, die Beschwerden im Intimbereich lindern können. Die häufigsten Produkte sind in Form von Gelen und enthalten filmbildende Polymere, welche die physiologische Wirkung des Schleims nachahmen.

Diese Produkte sind auf Wasserbasis und lassen sich daher gut verstreichen. Ihre lindernde und feuchtigkeitsspendende Wirkung erweist sich jedoch in den meisten Fällen als unzureichend und nur von kurzer Dauer.

Wie man die Beschwerden im Intimbereich lindern kann

Ein als selbstverständlich erscheinender Aspekt, der aber nie vergessen werden sollte, ist die richtige Intimhygiene.

Wenn die Hautbarriere oder die Schleimhaut des Genitalbereichs geschwächt und gereizt sind, ist es wichtig, dass das Reinigungsprodukt den Intimbereich sanft reinigt.

Deshalb sollten nur schonende Produkte verwendet werden, die dank spezieller Öle den Schmutz lösen, ohne die Hautbarriere oder den pH-Wert zu verändern.

Eine richtige hautschonende Reinigung trägt nämlich dazu bei, Intimbeschwerden beim Mann zu mindern und das Gleichgewicht von Haut und Schleimhäuten zu bewahren.

Die genannten Informationen stellen keinen ärztlichen Rat dar. Sie dienen nur der Veranschaulichung und ersetzen nicht die Einschätzung eines Experten.