>>Reinigung bei Hautproblemen

Reinigung bei Hautproblemen

Jeder von uns reinigt die eigene Haut mehrmals am Tag. Doch nicht immer widmen wir der Reinigung die Aufmerksamkeit, die sie verdient.

Wir konzentrieren uns immer auf die richtige Pflege, vergessen jedoch oft, dass die Reinigung grundlegend ist, um die Haut in einem gesunden Zustand zu bewahren.

Die Reinigung bei Hautbeschwerden

Für Menschen mit Hautbeschwerden ist die Wahl des Reinigungsprodukts ein entscheidender Schritt für die Hautpflege. Die Reinigung, die zweifellos notwendig ist, kann für die Haut „stressig“ sein. Wenn wir uns waschen, entfernen wir nicht nur den Schmutz, sondern auch den Hydrolipidfilm. Der Hydrolipidfilm ist eine Mischung aus Talg und hydrophilen Substanzen, die die Hautoberfläche schützt und sie mit Feuchtigkeit versorgt.

Zu aggressive Tenside

Wenn wir zudem unsere Haut mit aggressiven Tensiden reinigen, die in einigen Produkten enthalten sind, ist es leicht verständlich, dass die Schäden für die Haut beträchtlich sein können.

Es kann nämlich vorkommen, dass zu aggressive Tenside nicht nur die Lipide des Talgs entfernen, sondern auch die der Hautbarriere beeinträchtigen.

Im Falle einer Hauterkrankung, wie z.B. der atopischen Dermatitis (bei der bereits eine gestörte Hautbarriere vorliegt), führt dies zu einer Verschlimmerung der Erkrankung.

Sind alle Reinigungsprodukte gleich?

Es ist wichtig zu wissen, dass nicht alle Reinigungsprodukte gleich sind. Je nach Wirkungsmechanismus lassen sich zwei Kategorien unterscheiden: Hautreinigungsprodukte, die fettlösende Substanzen enthalten und Produkte, die die Haut mit Ölen reinigen.

Innerhalb dieser beiden Kategorien gibt es sanftere und weniger sanftere Produkte.

Die Reinigung mit fettlösenden Substanzen ist üblicher und entfernt den Schmutz durch die Wirkung von Tensiden: Moleküle, die aufgrund ihrer amphiphilen Natur in der Lage sind, Schmutz aufzunehmen und zu entfernen.

Die hautschonende Reinigung mit Ölen, die weniger verbreitet, aber sanfter ist, basiert auf dem Konzept “Gleiches löst Gleiches”. In diesem Fall handelt es sich um hautähnliche Lipidmoleküle, die den Schmutz auflösen und von der Haut entfernen.

 

Reinigung mit fettlösenden Substanzen oder Reinigung mit Ölen

Verbraucher bevorzugen normalerweise Hautreinigungsprodukte mit fettlösenden Substanzen, weil sie Schaum bilden ̶   etwas, das in der allgemeinen Vorstellung mit der Reinigung verbunden ist.

In Wirklichkeit hängt die Schaumproduktion nicht mit der Waschkraft des Produkts zusammen, sondern ermöglicht vielmehr eine Aussage über die verwendete Menge. Diese Reinigungsprodukte müssen immer gründlich abgespült werden, damit keine oberflächenaktiven Rückstände auf der Hautoberfläche zurückbleiben und diese reizen können.

Es ist auch wichtig, die Art des Spenders zu berücksichtigen. In einigen Fällen kann mit dem Spender die Menge des verwendeten Tensids begrenzt werden, wie es beispielsweise bei schaumbildenden Reinigungsprodukten der Fall ist.

Hautschonende Reinigungsprodukte, die mit Ölen reinigen, haben keine schäumenden Eigenschaften und sind daher in der Regel weniger beliebt, insbesondere wenn es um die Reinigung großer Hautflächen wie Körper oder Kopfhaut geht.

Diese Reinigungsprodukte sind jedoch die idealen Produkte für die Hautreinigung, wenn die Hautbarriere empfindlich oder gestört ist.

Wie wählt man das ideale Reinigungsprodukt für die eigene Haut aus?

Die Reinigung mit Ölen eignet sich für Neugeborene, die aufgrund einer noch nicht vollständig aufgebauten Hautbarriere eine sehr empfindliche Haut haben. Sie wird aber auch für Kinder und Erwachsene mit Hautproblemen im Zusammenhang mit einer Veränderung der Hautbarriere empfohlen.

Bei der Auswahl des Reinigungsprodukts ist es wichtig, die Bedürfnisse der Haut mit den persönlichen Gewohnheiten in Einklang zu bringen. Für Menschen mit Hautbeschwerden ist die Wahl eines Reinigungsprodukts, das mit Ölen reinigt, sicherlich besser geeignet.

Wenn Sie nicht auf den Schaum verzichten möchten, können Sie sich für Produkte mit fettlösenden Substanzen entscheiden. Voraussetzung ist jedoch, dass sie wirklich hautverträglich sind, also eine Mischung aus sanften Tensiden enthalten.

In diesem Fall können Sie sich an Ihren Arzt oder Apotheker wenden, um das Produkt auszuwählen, das für Sie am besten geeignet ist.

 

In diesem Artikel behandelte Themen: